Blog Traffic erhöhen, oder der Flop des Jahres?

PeopleDen Blog Traffic erhöhen, aber am Ende kam nur „heiße Luft“?

Wie jeder Webmaster, ob Blogbetreiber, Firmenwebseite oder Shop alle haben etwas gemeinsam, sie brauchen Traffic auf Ihrem Blog.

Auch ich bin ständig auf der Suche nach qualifizierten „Blog Traffic“ und bin natürlich nicht allein. So ist es auch nur legitim, das sich Firmen auf genau dieses Problem spezialisieren.

Gesucht – gefunden, die Rede ist von „Onebiz.com“. Irgendwann, zu welcher Zeit genau kann ich nicht sagen, fiel auch mir diese Werbung ins Auge und auch der Hype der darum gemacht wurde, ging nicht spurlos vorbei.

Also meldetet ich mich auch irgendwann an und schaute mich ein wenig um. Und genau dabei beließ ich es auch erst einmal und widmete mich anderen Dingen die mir zu diesem Zeitpunkt wichtig erschienen.

Im Dezember 2014 hatte ich etwas Luft und kümmerte mich mal um diese Blog Traffic Quelle. Also einloggen und umschauen. Zunächst wurde ich mit einer Videoerklärung begrüßt und, natürlich, schaute ich mir dieses auch an.

Dieses System nennt sich „TWG“ Traffic Wave Generator und hilft bei der Erstellung von Keyword-optimierten Sätzen, oder Überschriften. So die Theorie! Um dieses System nutzen zu können, muss man dieses derzeit für monatlich 27€, in der günstigsten Variante, bestellen.

Da ich ein experimentierfreudiger Mensch bin, habe ich mir das System auch bestellt und erst einmal nicht schlecht gestaunt, dass man mir den Betrag gleich zwei Mal abgebucht hat. Gut es kann ein versehen sein, oder auch nicht – hier steht eine Antwort noch aus, der Support hat sich noch nicht gemeldet. (Stand 02.01.15)

Um nun mein Blog Traffic zu erhöhen, habe ich genau nach Anweisungen drei Keywords zu meinem Artikel eingegeben und muss sagen, es klappte hervorragend.

Dann ging es zum nächsten Stepp und auch hier wurde mir eine passende Überschrift vorgeschlagen.

Meine Keywords um neuen Blog Traffic zu generieren

[richtig bloggen, bloggen mit wordpress, content marketing]

Die Überschrift die ich dann daraus zusammengepackt habe:

„Richtig bloggen mit WordPress Blog und Content Marketing“

Nun muss ich mal scharf nachdenken, wer gibt das bitte bei Google ein? Die geschriebenen Texte kann man mittels „Onebiz“ oder „WordPress“ veröffentlichen.

Im Video wurde die Onebiz – Plattform, „oder wie bezeichnet man dieses?“, hervorgehoben, sodass ich natürlich auch diese Plattform zum veröffentlichen nutzte.

Nun ging es zum Editor, der auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck machte. Im Video wurde auch explizit darauf hingewiesen, das man bitte einen Editor auf seinem Rechner nutzen solle, falls es mal zum Ausfall kommt und alle Daten somit noch Verfügbar sind. Find ich auch gut, wobei ich diese Technik ohnehin immer nutze.

  • Vorschreiben im eigenen Editor
  • Vor-Optimieren im eigenen Editor
  • Rechtschreibe- Grammatik Prüfung
  • Ist mein Artikel Online oder noch Offline
  • Darstellung vorkonfigurieren

Man kopiert also seinen optimierten Text zu Onebiz und beginnt seinen Blog mit Traffic zu versorgen, indem man optimiert. Viele kleine Einstellungen sind zu machen die sehr einfach sind, aber leider nichts Neues darstellen. Hier wurde meine Euphorie das erste Mal gebremst.

Also wenn man nun seine Arbeit fortsetzt, kann es zwischendurch schon mal passieren, dass man die Rücksicherung etwas vernachlässigt, also nicht nach jedem Wort kopieren und auf dem Hauseigenen Rechner speichern. Denn, „ein speichern im Onebiz-Editor ist nicht möglich“!. Sehr überraschend, hier sollte dringend nachgebessert werden.

Nun soll ja ein Blog mit neuem Traffic versorgt werden und Bilder sagen mehr als Worte. Dies ist auch keine Neuigkeit, aber auch hier ein Bestandteil der Optimierung.

Und jetzt der Super-Gau für die Generierung meines neuen Blog Traffics

Im nächsten Stepp drückte ich den „Bild einfügen Button“ und … „wo ist mein Text geblieben?“. Mit klick auf dem besagten Button kam ich wieder zum Anfang zurück – „Geben Sie drei Keywords ein“! Meine Arbeit war P F U T S C H !

photodune-4992476-affliction-xs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da ich ein sehr Temperamentvoller Mensch bin, war es schon sehr gut keine weiteren Leute um mich herum zu haben, denn die hätten den Lautstärkepegel nicht schadlos überstanden.

Nun bin ich auch ein sehr ehrgeiziger Mensch und habe meine Arbeit von neuem begonnen, wenngleich meine Wut über dieses System auch meinem Blog-Artikel nicht nützlich war.

Im späteren Verlauf habe ich dann einige Kontrollen meines Artikels durchgeführt. Da es um einen Artikel aus meinem WordPress-Blog ging, konnte ich im Laufe der Zeit gute Vergleiche anstellen.

Zu meiner Überraschung konnte ich meinen WP-Blog mit diesem ungewöhnlich langen Keyword auf Platz 1 bei Google finden, allerdings die hochgelobte Onebiz-Plattform war bis heute nicht zu finden.

Jetzt noch mal zur Keyword-Dichte, was ich nicht ganz nachvollziehen kann. Ich habe drei Keywords, siehe oben. Gemessen wird dieser zusammenhängende Satz, aber was ist eigentlich mit den einzelnen Keywords?

Diese Frage konnte ich noch nicht auf den Grund gehen, denn dadurch erhöht sich meiner Meinung nach auch die Keyword-Dichte.

Fazit: Ich werde noch ein wenig mit dieser Plattform arbeiten, um vielleicht noch mehr Blog Traffic zu generieren, wenngleich ich auch an die Betreiber appellieren muss, noch diverse Dinge dringend nachzuarbeiten. Sicher ist Onebiz eine sehr gute Idee, aber es muss noch einiges getan werden, einmal an der Bedienung und zum anderen an der Erklärung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen