Wie geht Geld verdienen im Internet

Kurz erklärt, das Thema Geld verdienen im Internet.

Kürzlich habe ich mit einer guten Freundin gesprochen. Sie klagte mir ihr Leid, das es finanziell nicht so „rosig“ aussehe.

Wie bekommst Du deine Webseite bei Google in die vorderen Ränge? – Hier 100% GRATIS ansehen

Als aller erstes musste ich sie auf etwas aufmerksam machen und sagte zu ihr: „Denke bitte künftig nicht mehr in Problemen, sondern in Lösungen.“ Sie schaute mich verwundert an und fragte, was meinst du damit? 

Ganz einfach Geld verdienen im Internet. Die meisten Menschen denken nur über ihr Problem nach, statt nach Lösungen zu suchen. Es ist ja auch einfacher zu sagen: he alles Mist geht eh nicht, also lasse ich es, statt zu sagen, die Lösung ist da, jetzt muss ich diese bloß noch umsetzten.

Dann meinte ich, das Gleiche passiert mit dir gerade! Nun musste ich meiner Freundin ein wenig auf die Sprünge helfen.

Sie ließt gerne Romane. Durch die Bank weg alles, was spannend ist, von guten Krimis bis zu prickelnden Liebes Romanen. Warum vermarktest Du dein gesammeltes Wissen über diese Bücher nicht einfach, denn so kannst Du Geld im Internet verdienen.

An den fragenden Blicken konnte ich feststellen, dass ich Sie völlig überrumpelt haben musste und sie im ersten Moment dachte ich würde sie veräppeln. Meine Aufgabe war es ihr nun glaubhaft zu erzählen, dass das kein Scherz ist, sondern mein voller ernst. Das andere Leute so Geld im Internet verdienen.

Wer eine Idee hat, ein Hobby, wo man sich gut mit auskennt, oder andere Dinge die von Interesse sind, der sollte darüber schreiben. Mit den Gedanken kann man sein Kontostand deutlich aufbessern – sicher und auf Dauer!

Aber vielleicht sollte man erst schauen, ob man tatsächlich geeignet ist, im Web Geld zu verdienen.

Wie oben schon beschrieben, mit seinem Hobby Geld verdienen, das wäre doch ein Traum. Schauen wir uns einmal einige Situationen an.

Da wären zum Beispiel ein Einkommen mit Fotos zu erzielen. Wer gerne Fotographiert hat hier gute Chancen Geld im Internet verdienen zu können und das ganz nebenbei.

Bei sogenannten Microstock-Portalen werden für die gemachten Bilder zwar nur Cent-Beträge  gezahlt, dies kann sich aber ganz schnell summieren. Wer hier kreativ und gut arbeitet, hat die besten Chancen mehr als nur durchschnittlich einzunehmen.

Beliebte Portale sind Fotolia, iStock oder Shutterstock, wobei letztes Portal auf einen gehobenen Anspruch setzt. Hier sollte man sich erst bewerben, wenn man auf anderen Portalen schon Erfolge nachweisen kann und vielleicht schon mehr Geld im Internet verdient hat.

Die eingegebenen Bilder werden von den jeweiligen Redakteuren überprüft und so kann es kommen, das man auch mal abgelehnt wird, hier auf keinen Fall entmutigen lassen. Es wird auch meistens der Grund für eine Ablehnung genannt. Dann kann man an den Fehlern arbeiten, sich verbessern und es dann schließlich wieder versuchen. Die Erfahrung zeigt, dass es dann meistens klappt.

Wenn Sie Fotos verkaufen, dann werden diese immer als „lizenzfrei“ verkauft. Das heißt, das der Fotograf alle Rechte der Fotos abtreten muss und der Kunde mit den Fotos machen kann, was er will. Ausnahmen gibt es nur bei Erotik-Angeboten, Tabak oder politischen Bildern.

Im nächsten Abschnitt stelle ich noch weitere Möglichkeiten, wie man Geld im Internet verdienen kann

Mit einer Webseite oder einem Blog Geld im Internet verdienen? Dann los!

Was auch immer Sie im Web machen möchten, es empfiehlt sich für einige Verdienst-Modelle eine eigene Webseite.

Jetzt kommen ganz klar ein paar technische Sachen auf einen zu.

Was benötigt man, um zu beginnen:

• Eine Domain zum Beispiel hier (www.namecheap.com),  diese sollte gut gewählt sein, um einen maximalen Erfolg rauszuholen.

• Einen Server(http://maik-strunk.info/webhosting)­, der zu jeder Zeit stabil läuft, sicher ist und immer erreichbar sein sollte.

• Eine Plattform, also die Grundlage um das Geschriebene zu präsentieren. Hier vorzugsweise WordPress(http://maik-strunk.info/wp-installation), weil es das erfolgreichste Publishing -systemweltweit ist – und zudem kostenlos!

• einige Plugins, die das Arbeiten mit WordPress erheblich erleichtern und sicherer mache (die meisten sind kostenlos).

• jetzt kann man seine Arbeit beginnen, das heißt schreiben, schreiben und nochmals schreiben. Content um die 500 Wörter je Artikel.(bitte Unique Content)

• Um sich bei Affiliate-Netzwerken anzumelden, empfiehlt es sich mindestens 6 Artikel in einem abstand von 3 Tagen oder länger geschrieben und veröffentlicht zu haben.

• Zum Thema entsprechende Partner suchen, um diese zu bewerben.

• Traffic Problem? Hier kann man mit viel Fleiß und Einsatz zielgerichtete Traffic auf seine Seite lenken. Mehr dazu hier (http://maik-strunk.info/das-experiment)!

• Sozial Media Plattformen anzapfen http://maik-strunk.info/facebookfanpage

Hier habe ich ein Experiment gestartet (hier klicken), welches Verdeutlichen soll das Es zum einen keine Hexerei ist seine eigene Webseite in der Suche bei Google nach vorne zu bringen und zum anderen, was alles dafür getan werden muss.

Wer jetzt sagt, ok das ganze Business interessiert mich brennend, der kann auch eine Möglichkeit nutzen das komplette Business von null bis hundert Kennzulernen. Alles klipp und klar per Video erklärt! Besser kann kein Business erlernt werden. !!!Für nur 1 Euro testen – Ohne Risiko – Wer hat das schon – Achtung nur begrenzte Anzahl!!!

Tipp: Schaue Dir unbedingt mein Experiment an, es wird dir mit Sicherheit ein ganzes Stück weiter bringen. Selbst wenn Du kein Business betreiben möchtest, sondern nur eine private Webseite puschen möchtest, sind diese Infos „Gold“ wert. Hier geht’s zum Experiment!

3 Responses to Wie geht Geld verdienen im Internet

  1. Denis sagt:

    Adsense ist tatsächlich nicht das wahre, wenn man kaum Traffic hat. Und das haben heutzutage die wenigsten. Affiliate ist da schon lukrativer, oder besser noch, selbst Produkte vertreiben, aber auch hier braucht man das nötige Know-How.

    Grüße

  2. Peter sagt:

    So ich habe jetzt seit ein paar Tagen bei mir google adsense auf den Blog gemacht. Ich bin mal gespannt, wie es wird mit dem Geld verdienen im Internet. Ich für meinen Teil bin froh, wenn die Hostingkosten reinkommen.

    • Maik Strunk sagt:

      Hey Peter, verspreche Dir nicht zu viel von AdSense. Um hier ein wenig „Kohle “ zu machen musst Du viel Traffic generieren. Und ich meine nicht ein paar Hundert sondern ein paar Tausend. Und mit AdSense lockst Du deine Besucher eher weg als dass sie bei Dir eine Aktion durchführen. Ich teste gerade Facebook-Werbung um meine eBooks zu verkaufen und werde dann später noch einen Artikel darüber schreiben. Vg. Maik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katapultiere Deine Videos bei YouTube und Google auf Position 1 – GRATIS!

x

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close