Mit eBay selbständig machen

mit ebay selbständig machenDer Einstig in die Selbständigkeit – mit eBay zum Erfolg

Einige Wege um sich selbständig machen zu können sind über andere Plattformen bekannt zu werden. Das beste Beispiel hierfür liefert eBay. Für viele ist diese Auktionsplattform das Sprungbrett in eine erfolgreiche Zukunft.

Dabei ist es völlig egal auf welchem Gebiet man seine persönliche Erfolgsschiene sucht. Selbst der heimische Keller hat da schon für viele ein enormes Potenzial geboten.

Bei eBay kann man so ziemlich alles verkaufen, weil es eben auch für fast alles einen Käufer gibt. Bei eBay tummeln sich derzeit über 15 Millionen Mitglieder und das nur in Deutschland, da sollte sich für jedes Produkt auch einen Käufer finden lassen.

Bevor man nun sein Produkt an den „Mann“ bringen kann, muss man vorab noch einige Dinge erledigen.

Die Formalitäten für einen legalen Verkauf um sich mit eBay selbständig zu machen

Zunächst sollte man ein eBay-Konto einrichten, soweit noch nicht geschehen. Unter eBay.de auf Neu anmelden klicken und die entsprechenden Daten eingeben – Name, Adresse, Telefon, E-Mail etc. Man sollte darauf Achte, das der Mitgliedsname NICHT mit e-Mailadresse übereinstimmt. Es wird empfohlen eine Kombination auf Buchstaben und Zahlen zu verwenden. Desweiteren sollte die Maximale Länge des Passwortes voll ausgeschöpft werden um Hackern das Leben so schwer wie nur Möglich zu machen.

Die Datenschutzerklärungen müssen mit dem entsprechenden Hacken aktiviert werden, so wird eBay erlaubt sich Einblicke bei der Schufa zu holen. Es handelt sich nicht darum ob jemand Kreditwürdig ist, sondern ob die Angaben bei der Dateneingabe richtig sind, also eine Verifizierung des Kontos. Nun muss dieser Vorgang noch durch das bestätigen auf den entsprechenden Button vorgenommen werden und die Bestätigung in der E-Mail von e-Bay muss ebenfalls erfolgen um die Verifizierung abzuschließen – fertig!

Los geht der Verkauf von unerwünschten Dingen

Wenn dann alles eingerichtet ist, kann es auch schon losgehen. Wer nun seine Ware verkaufen möchte, sollte diese so umfassend wie nur Möglich beschreiben. Versetzten Sie sich in die Lage des Kunden, wer wenig Information über das Produkt preis gibt, hat es schwer dieses zu Verkaufen. Schließlich möchte man sein Geld für etwas ausgeben was man im Grunde nicht kennt und eine einwandfreie Ware dafür erhalten.

Artikelbilder sagen mehr als tausend Worte

Wie heißt es immer so schön „Bilder sagen mehr als Worte“, dies könnte auch über Erfolg oder Misserfolg entscheidend sein. Jeder Artikel sollte immer so Umfassend wie Möglich beschrieben werden und dazu gehört auch dass das Produkt bildlich richtig in Szene gesetzt wird.

Wenn keine Artikelbeschreibung mehr vorhanden ist, beispielsweise bei technischen Geräten, kann man diese auch bei Google in Erfahrung bringen.

Alte Geräte können auch alternativ bei FLIP4NEW, einem eBay-Shop angeboten werden. Hier beschreibt man seinen Artikel, kann noch einige zusatzangaben machen und schickt dann den Artikel zur Prüfung hin. Wenn alles ok ist, bekommt man den vereinbarten Preis gutgeschrieben. Ansonsten kann nachverhandelt werden, wenn der Artikel schlechter als beschrieben ist. Diese Nachverhandlung kann man annehmen oder ablehnen.

Drei wesentliche Tipps zum verkaufen

Es haben sich einige Dinge beim eBay-Verkauf bewährt. Zum einen ist es die Option Versand. Hier sollte man es nicht übertreiben. selbständig mit ebayPäckchen und Packet-Versand dürfen nicht mehr als 7 Euro betragen, so steht es in den AGB’s von eBay. Es sollte der Kalkulator für Versandkosten genutzt werden um hier nicht als Abzocker zu gelten. Mein Tipp: kostenlosen Versand anbieten, hier erhöht sich die Verkaufschance um ein vielfaches.

Zahlungsmethoden bei eBay

Wer bei der Käufergust punkten will sollte in jedem Fall ausreichend Möglichkeiten der Zahlung bieten. Zum einen ist es die klassische Überweisung, per Nachnahme, Bar bei der Übergabe und was von sehr vielen genutzt wird und zudem ein sehr sicheres Zahlungssystem ist – PayPal.

Es gibt einige Zahlungsmethoden die strikt verboten sind, da diese in der Vergangenheit mehrfach von Betrügern ausgenutzt wurden. Weiterhin ist es verboten sich außerhalb von eBay zu einigen. Das heißt das man den Artikel dann nicht mehr Offiziell über eBay verkauft, sondern Privat – eBay möchte schließlich auch Geld verdienen.

Der Startpreis ist entscheidend

Man muss immer seinen inneren „Schweinehund“ überwinden wenn man einen hochpreisigen Artikel für einen Startpreis von einen Euro anbietet. Denn die berechtigte Gefahr besteht darin, dass wenn man nur einen Bieter auf seinen Artikel hat, dieser dann auch für einen viel zu niedrigen Preis weggeht.

Wenn man aber im Vorwege alles richtig gemacht hat, sollte einem so etwas nicht passieren. Der Vorteil eines Startpreises von einem Euro ist der das es weitaus mehr Bieter gibt die einem den Artikel aus den Händen reißen.

Hier noch einmal Zusammengefasst für alle die sich mit eBay selbständig machen wollen

Als erstes das Formular „jetzt verkaufen“ wählen. Dann die Option „vereinfachtes Verkaufsformular“ wählen. Im nächsten Fenster nur noch die Kategorie wählen und fertig ist der erste Schritt.

Nun ein Artikel Bild hochladen. Das erste ist immer frei, jedes weitere kostet dann etwa 15 Cent. Umso besser hier das Produkt dargestellt wird umso höher die Verkaufschance.

Als drittes muss jetzt der Artikel beschrieben werden. Hier sollten noch so kleine unscheinbare Details aufgeführt werden um den Artikel so genau wie nur Möglich zu beschreiben. Nichts ist schlimmer, als wenn der Käufer hinterher feststellt, dass irgendwelche „Macken“ am Artikel sind die nicht vorher angezeigt waren.

Tipps und Tricks für einen besseren Verkauf bei eBay

Wer seine Artikel Detailliert beschreibt, gewinnt bessere Positionen bei eBay. Und wer sich hier einen Patzer leistet, wundert sich oft warum er keine Umsätze macht. Hier gibt es den sogenannten „Vertipper“, wer in seiner Beschreibung hier nicht aufpasst, hat später das Nachsehen.

Schnäppchenjäger nutzten das natürlich aus und gewinnen einen enormen Umsatz, weil sie Ihre Fehler kennen. Und wenn Sie künftig ein Schnäppchen machen wollen, nutzten Sie die Suchmaschine „vertippdich.de“. Hier können Sie die Wortgruppen suchen die ein Verkäufer eventuell Falsch in seiner Beschreibung verwandt hat.

Mindestpreis, Start und Ende im Zweifel festlegen

Es gibt doch manchmal einige Dinge die man tunlichst nicht unter Wert verkaufen möchte oder kann. Hier empfiehlt sich einen Mindestpreis festzulegen um unliebsame Überraschungen aus dem Wege zu gehen.

Das Angebot sollte entweder am Sonntagabend oder Feiertags am Abend auslaufen. Hier sind die meisten Käufer Online und der Verkaufspreis erhöht sich noch einmal.

Gegenteilig ist hier selbstverständlich auch der Fall. Sollte ein wichtiges Ereignis stattfinden – Fußball, Olympia etc. wäre es ratsam hier keine Auktionen enden zu lassen, weil sich weniger als sonst auf der Online-Plattform tummeln.

E-Mails beantworten

Wer bei der Käufergunst steigen möchte, sollte auf e-Mails zügig antworten. So steigern Sie Ihr ansehen und der Kunde ist zufriedener.
Tipp: Man kann sich einen Überblick verschaffen indem man eine zweite Mailadresse nur für diese Anfragen hinterlegt somit kann man das Risiko verringern doch mal eine Mail, zu übersehen.

Um im Vorfeld schon einige Mails zu selektieren, hat eBay eine vordefinierte Zahl an Antworten parat. Diese nützen aber nur etwas wenn man seine Beschreibungen so präzise wie nur Möglich ausgefüllt hat.

Geld verdienen im InternetHier erfahren Sie mehr >>> Wie der Umsatz in die Höhe schnellt. Wie eBay mit seiner Plattform Millionäre macht. Verkaufen wie die Profis! Wie es geht und welche Strategien dabei helfen. 

Fazit: Wer sich mit gebrauchten Produkten, kreativen Ideen und cleveren Strategien mit eBay selbständig machen will, ist auf der Plattform genau an der richtigen Stelle. 

6 Responses to Mit eBay selbständig machen

  1. Alina sagt:

    Hallo,

    danke für den interessanten Artikel!

    Lieben Gruß
    Alina

  2. […] als erstes möchte ich hier auf meinen Artikel „Mit eBay selbständig machen“ aufmerksam machen. Dies wäre auch eine Super Gelegenheit aus unbrauchbaren Dingen Kapital zu […]

  3. Rigo Dade sagt:

    Hallo, ist das auch immer noch so? Habe viel schlechtes über ebay gehört.

    Beste Grüße Rigo Dade

    • Maik Strunk sagt:

      Hey Rigo,

      Ich denke es ist einfach so wie in jedem Geschäft. Wenn man es richtig anpackt und auch denkt wie ein Unternehmer und nicht wie jemand der schnell mal irgendwie Geld verdienen will, hat auf jeden Fall die Besten Chancen künftig Geld mit eBay zu verdienen. Zudem ist ja eBay nicht irgend wer sondern schon eine „Größe“, das heißt dann auch Qualifizierte Besucher die wirklich auch kaufen.

      Lg. Maik Strunk

  4. Richtig, Ebay ist echt gut fürs schnelle Geld!

    Was mir besonders gefällt ist, dass die weltweit zu finden sind. Denn egal wo ich bin, überall kann ich meine unerwünschten Dinge zu Bares machen 😉

    Beste Grüße
    Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katapultiere Deine Videos bei YouTube und Google auf Position 1 – GRATIS!

x

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close