So sollte man den richtigen Onlineshop erstellen

onlineshoperstellenWelche Anforderungen sollte mein Webshop erfüllen, wenn ich künftig erfolgreich im Internet Geld mit meinem Shop verdienen möchte

Die Angebote für Webshops sind im Internet zahlreich. Da verliert man schon mal schnell den Überblick. Ich möchte Euch hier einmal die wichtigsten Dinge aufführen, die dann auch garantiert zum Erfolg führen können.

Von Komplett-Angeboten bis hin zu einzelnen spezifischen Shops findet man alles. Was aber ist für mich das Richtige? Ich habe mich mal mit diesem Thema befasst und versucht so individuell wie möglich für jeden das Beste darzustellen.

Viele Angebote machen eine Entscheidung nicht gerade einfach. Einige Shop-Anbieter bieten ein Komplettangebot an, andere sind warten mit einem Softwarepaket auf die zusätzlich noch mit Add-ons ausgestattet sind.

Komplett-Angebote zur Miete sind natürlich auch zu haben. Diese Angebote werden aber meistens so allgemein wie möglich gehalten, deren Wartung von Hauseigenen Techniker übernommen wird. Der Nachteil einer dieser Angebote ist, dass die Einstellungen meistens nicht den Wünschen entsprechen, die man vielleicht selber hat.

Nachfolgend versuche ich diese einzelnen Angebote etwas übersichtlicher darzustellen, um eine Entscheidungshilfe hier wiederzugeben.

Da wäre einmal die „Kost-Nix“ Variante.

Kostenlos wären die sogenannten „Open-Source-Lösungen“. Diese Pakete kann man sich in der Regel kostenlos herunterladen und werden auch Community-Editionen bezeichnet. Hier werden die Vorteile sehr gut sichtbar, aber die Nachteile im Nachhinein erst aufgedeckt.

Installationen, Konfigurationen und Updates müssen selber durchgeführt werden. Da die meisten dieser Systeme auf der Basis von Webservern basieren, (Apache, Skriptsprache PHP und einer Datenbank MySQL), sollte man wenigsten über Basiswissen auf diesem Gebiet verfügen. Des Weiteren benötigt man für einen Onlineshop, den man selber erstellen will, einen ganzen Server.

Wer also einen solchen Onlineshop gründen will, sollte sich zu allererst um eine  Domain und einen entsprechenden Server  kümmern.

Eine entsprechende Onlineshop Software sollte so gewählt werden, das der künftige Shop allen erdenklichen Anforderungen genüge wird. Auch die Vorgaben den Server sollten den gerecht werden, um zum Beispiel bei einem Kundenansturm keine signifikanten Probleme aufweist.

Des Weiteren stellt sich auch noch die Frage, wie viel Eigenleistung man in die Pflege und Wartung künftig leisten investieren kann. Die folgenden Punkte sind dabei zu beachten: Man hat die Administration, die Datensicherung, die Einrichtung, die Konfiguration und noch einiges mehr, selber zu machen. Die Aufgaben sind immer vom jeweiligen Shop-Betreiber selber zu machen und kosten dabei enorm viel Zeit, wenn man sich auf diesem Gebiet so gar nicht auskennt.

Wer sich die Arbeit der Administration, Datensicherung und Updates sparen möchte, kann auf ein sogenanntes Webspace-Paket  „Managend Server“ System ausweichen. Diese Systeme sind nicht ganz so flexibel als die „Dedicated Server“, aber man spart sehr viel Zeit und Arbeit.

Die bezahlten Shops mit angelehntem Support

Bei den kommerziellen Shop-Systemen gibt es den Vorteil, dass hier Probleme per Support gelöst werden. So gibt es Hilfestellungen bei der Installation, Einrichtung und Wartung. Eine weitere Variante, die gerne praktiziert wird, ist: Man lädt sich eine kostenlose Onlineshop Software runter und vereinbart mit dem Betreiber einen kostenpflichtigen Support-Service. Diese Variante ist für beide Seiten sehr zufriedenstellend.

Wenn schon eine Website vorhanden ist, sollte man sich erkundigen, ob es möglich ist eine Erweiterung für ein CMS-Shop-System möglich ist. Für Joomla gibt es ein CMS und auch für WP Nutzer kann hier ein Plug-in „Extension WP E-Commerce“ oder „WPShopGermany“ installiert werden.

Diese Plug-ins sind sehr einfach zu installieren und auch benutzerfreundlich in der Anwendung. Wer mit WordPress arbeitet, hat hier eine sehr kostengünstige Möglichkeit seinen Onlineshop zu eröffnen.

Der eigene Shop zur Miete

Wer sich die Installation, regelmäßige Updates und den ganzen Aufwand Drumherum sparen will, setzt auf eine kostenpflichtige Alternative. Hierbei handelt es sich meistens um Komplettangebote bestehend aus: Webspace, Domain und einem eingerichtetem Shop. Diese bieten zum Beispiel 1&1, oder  Strato an. Diese Systeme haben einen Vorteil. Man muss sich eigentlich um nichts kümmern, weder um die Installation noch um Updates und kann sich somit ganz dem Marketing und seine Produkte kümmern.

Produktsuchmaschinen für eine höhere Reichweite

Nur in Deutschland gibt es zahlreiche Produktsuchmaschinen in dem verschiedene Produkte und Preise unterschiedlicher Händler verglichen werden. Zu den Bekanntesten zählen unter anderem: Idealo, guenstiger.de, billiger.de, shopping.com, aber auch der Suchmaschinen Gigant Google mit seiner Preissuche google-products.com ist hier vertreten.

Welche Systeme der Onlineshops nun die Beste ist, lässt sich pauschal nicht so einfach bestimmen. Wer über eine große Firma verfügt und hier IT-Spezialisten sitzen hat, kann sicher auf die Lösung des selber machen ausweichen. Bei Kleineren oder Einzelunternehmer, die nicht über Experten-Wissen verfügen, sollten lieber die Komplettlösungen nehmen. Es kann sonst ziemlich schnell zur Überlastung der eigenen Arbeitskraft führen, wodurch meistens das gesamte Projekt drunter leidet.

Erfolgreich mit der Checkliste

  • Die Sicherheit der User sollte an erster Stelle stehen. Bemühen Sie sich um ein Qualitätssiegel für Ihren Onlineshop das dem Surfer Vertrauen entgegen bringt.
  • Die Bezahlsysteme sind ein ausschlaggebendes Kaufkriterium. Wer viele Systeme wie PayPal, Rechnung, Kreditkarte, Lastschrift und vielleicht noch Sofortüberweisung anbietet, ist klar im Vorteil.
  • Gute Platzierungen in Suchmaschinen sind ein absolutes Muss. Natürlich bei Google und in speziellen Preis-Suchmaschinen.
  • Auch die Cross-Selling Funktion sollte nicht fehlen. Hier wird dem User gleich das passende Zusatzprodukt angeboten.
  • Der Shop sollte interaktiv werden. Kundenempfehlungen sind die beste Werbung für den neu eröffneten Onlineshop.
  • Ansprechendes Design und einfache Navigation gehören zum Standard eines modernen Onlineshop. Versetzten Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und versuchen Produkte zu finden, so lernt man schnell die Schwachpunkte seines eigenen Shops kennen.
  • Die Produktkataloge müssen klar strukturiert sein und eine einfache Gliederung besitzen. Nur so findet der User schnell dass, wonach er sucht.
  • Auf keinen Fall sollten Fotos zu Ihren Produkten fehlen. Diese sollten vorzugsweise sich automatisch vergrößern, wenn der Besucher mit dem Mauszeiger drüberfährt.
  • Mit Events Aktionen und Angeboten den User bei der Stange halten. Nur wenn ein Shop ständig interessant ist, wird dieser auch öfters besucht.
  • Partnerprogramme bringen zusätzliches Geld ein. Installieren Sie Themen-Ähnliche Banner und bieten zusätzlich ein eigenes Partnerprogramm an. Aber Vorsicht – den Onlineshop nicht mit Werbung zupflastern, dies schreckt dann eher ab.

Gestaltungstipps für die Angebote

Von der Logistik über das Warensortiment, Software und Buchhaltung, sind wichtige Voraussetzungen für einen funktionierenden Onlineshop. Aber das Problem ist, auch wenn die genannten Dinge einwandfrei organisiert sind, bringt ein Onlineshop herzlich wenig, wenn die Kunden ausbleiben.

Deshalb ist es mindestens genauso wichtig Marketing, zu betreiben. Hier kann man enorm viel Geld „verbrennen“ ohne einen adäquaten Nutzen davon zu haben. Hier gibt es viele Dinge, die beachtet werden müssen, um den Besucher nicht schon in den ersten 3 Sekunden wieder zu verlieren.

Im nächsten Artikel geht es um die richtige Artikelbeschreibung, eine eindeutige Preisauszeichnung und noch viele andere wichtige Dinge für das erfolgreiche erstellen eines Onlineshops.

4 Responses to So sollte man den richtigen Onlineshop erstellen

  1. werd ich mal für meinen shop berücksichtigen

  2. Hallo Maik,

    sehr gut und ausführlich beschrieben. Bin schon gespannt auf den nächsten Artikel.

    LG Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katapultiere Deine Videos bei YouTube und Google auf Position 1 – GRATIS!

x

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen