Soziale Netzwerke das beste Mittel um bekannt zu werden

© Peter Derrfuss / PIXELIO

© Peter Derrfuss / PIXELIO

Soziale Netzwerke als Hilfsmittel für das eigene Unternehmen

Heutzutage sind die sozialen Netzwerke nicht mehr weg zu denken. Gerade im Unternehmensbereich werden diese Wege der sozialen Verknüpfung immer wichtiger. Umso wichtiger ist es die besten sozialen Netzwerke ausfindig zu machen und richtig zu nutzen.

Wer im Web als Blogger unterwegs ist, weiß das es gerade am Anfang enorm schwer ist sich zu Positionieren. Soziale Netzwerke helfen hierbei Kontakte zu knüpfen und in den Zielgruppen bekannter zu werden. Man sollte auch gerade als Blogger bereit sein anderen zu helfen und das aus freien Stücken. Diese Vorgehensweise hilft später bei der eigenen Präsentation seiner Firma, Blogs oder wie auch immer Sie Geld im Internet verdienen wollen.

Netzwerke zu Kollegen verbinden

Wie schon erwähnt sollte man sich gegenseitig unterstützen, dies bringt die eigene Webseite viel weiter nach vorne. Kostenlose Werbung auf anderen Blogs, hier sollte man mit den Kollegen sprechen und Ihn nicht als Konkurrent sehen. Die Devise heißt Linkaufbau und das sollte man tunlichst auf natürlichem Wege tun und sich nicht von einer schnellen „gekauften“ Linkaufbauweise verleiten lassen. Auch soziale Netzwerke helfen hier die richtigen Kontakte herzustellen.

Weiterhin sollte man, gerade am Anfang, wenn das Business noch nicht so gut läuft, die Motivationsschübe der Kollegen nicht unterschätzen.

Wie findet man seine Kontakte in den sozialen Netzwerken

Das schöne im Internet, es gibt fast nichts was es nicht gibt. Online-Foren machen hier keine Ausnahme. Weitere Kontakte finden sich in sozialen Netzwerken von Facebook oder Xing. Hier tauschen sich gleichgesinnte aus und helfen sich gegenseitig. Auch Freundschaften sind hier schon entstanden.

Neue relevante Kontakte aus Facebook, Twitter, XING und Google+ in eine Flut von Kunden verwandeln

Weiter kann man sich viele Kontakte machen in dem man sich mit anderen Seiten verlinkt. Das sehen leider nicht sehr viele Webseitenbetreiber so. Hier spricht man vom regelrechten „Linkgeiz“. Wer aber zulässt, andere Webseiten-Links auf seine eigene Webseite einzubauen, hat sehr hohes Ansehen bei den gleichgesinnten. Denn eines ist doch klar, wer etwas will im Netz sollte nicht nur nehmen sondern auch geben und dabei die gesetzten Links nicht als Konkurrenz sehen, sondern als Mehrwert für seine Leser.

Wie mache ich mich beim Bloggen bekannt

Treten Sie mit anderen Bloggern in Kontakt. Wie das geht? Zeige ich jetzt hier sofort!

  • Wie finden Sie eigentlich diesen Artikel zum Thema soziale Netzwerke?
  • Haben Sie einen besonderen Wunsch worüber ich schreiben sollte?
  • Was sagen Sie Aktuell zu dem Thema „Google + vor dem aus“?

„Verlinken Sie bitte diesen Artikel auf Ihre Webseite“.
Link kopieren und so einfügen, dies wirkt sich positiv auf das Linkbuilding aus: http://maik-strunk.info/sozialenetzwerke

Bitte Kommentieren Sie aktuell diese Fragen!

So und nun bin ich mal gespannt, ob der ein oder andere den oberen Abschnitt verstanden hat.

Beispielsweise könnte man ein Gewinnspiel mit anderen Bloggern zusammen kreieren, um so deutlich mehr Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Auch Tipps und Tricks können Sie austauschen, man lernt von anderen und gibt Erfahrungen weiter.

Regelmäßiges Kommentieren auf andere Blogs bringt Schwung in die ganze Webseite. Auch hier nicht das Konkurrenzdenken einschalten, sondern immer an den Mehrwert denken. Warum ist das so? Je mehr auch eine Webseite Kommentiert wird, also auch mehr „Betrieb“ ist, desto interessanter Schätz Google die Webseite ein. So nun denken die einen „Ja toll und was habe ich davon?“, ganz klar – Besucher! Wer es nicht glaubt sollte es selber testen. Diese Situation nennt man Win-Win. Umso mehr Besucher mein „Kollege“ hat umso höher ist die Chance das der eine oder andere Besucher über die im Kommentar hinterlassenen Links (soweit möglich) zu mir auf die Webseite kommen. „Ein internes soziales Netzwerk“, könnte man sagen.

Wo finde ich meine Zielgruppen

Die Zielgruppen werden, wie soll es anders sein, Hauptsächlich in den sozialen Netzwerken gefunden. Dazu gehören Facebook als „Nummer 1“, Twitter, Xing, sowie andere kleinere soziale Netzwerke und nicht zu vergessen auf der Plattform „Google +“. Warum nenne ich Google + nicht zusammen mit Facebook und Co.? Das ist ein Thema, womit sich die Kollegen befassen. Hier geht es zum Artikel „Google + vor dem Aus“! http://onlinemarketing.de/news/google-plus-social-network-vor-dem-aus

Xing würde ich im gehobenen Business der sozialen Netzwerke ansiedeln. Hier entstehen wirklich interessante und durchaus Lukrative Kontakte.

Wenn dann beispielsweise User von Facebook kommen, hier sollte Sie Ihre Beiträge regelmäßig Posten, und diese Ihren Leser gefallen und somit auf „Gefällt mir“ klicken, erzeugen Sie einen Viralen Effekt und werden wie bei einer Kettenreaktion von ganz alleine bekannt.

Neue relevante Kontakte aus Facebook, Twitter, XING und Google+ in eine Flut von Kunden verwandeln

Fazit: Soziale Netzwerke sind ein Muss. Treten Sie bei Facebook und Co. Mit Kollegen in Kontakt. Beim Bloggen sollte man auf jeden Fall Links zu anderen Seiten setzten, das erhöht das Ansehen bei Google und der Bekanntheitsgrad steigt enorm an. Regelmäßiges Posten in den Netzwerken ist „Überlebenswichtig“. Verlassen Sie das Konkurrenzdenken und seien Sie Kollege – Win-Win-Situation. Niemals Kontakte ausnutzen, früher oder später rächt sich das.

2 Responses to Soziale Netzwerke das beste Mittel um bekannt zu werden

  1. Sven sagt:

    Hey, man merkt das du wirklich total Ahnung von der ganzen Materie Geld verdienen im Internet hast. Werde deinen Blog abonnieren, denn mir macht es einfach nur Spaß deine Berichte zu lesen. LG Sven H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Katapultiere Deine Videos bei YouTube und Google auf Position 1 – GRATIS!

x

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close