Mein Projekt fängt an zu wachsen und der Traffic baut sich langsam auf

trafficgenerierungDer Traffic baut sich langsam auf

So nun ist es erst ein paar Tage her und der Traffic fängt an zu wachsen. Nun sollte man auch nicht ungeduldig werden, denn dieser Vorgang dauert Monate, wenn nicht gar Jahre.

Was habe ich in der Zwischenzeit gemacht? Die spannende Frage ist ja nun „wie finden die Leute mich“? Dazu muss man sich bekannt machen, klar sonst funktioniert das ganze ja auch nicht.

Aber auch mit SEO kommt man ein Stückchen weiter, wobei ich sagen muss, mit „Tante Google“ ist nicht gut „Kirschen essen“. Warum? Google hat dieser Tage ein Update eingespielt oder will es jedenfalls, genaue Aussagen gibt es nicht.

Ich glaube aber das Google es schon gemacht hat, denn es haben sich bei meinen anderen Seiten plötzlich drastische Positionsveränderungen ergeben. Heißt: Mit einigen Keywords bin ich plötzlich weit vorne und mit ein paar anderen ganz weit hinten.

Was genau dazu geführt hat, muss ich erst noch analysieren, aber ich habe ja auch nur zwei Arme und einen KopfJ. Aber dieses Thema hatte ich schon mal „Google Update

So, weiter mit meinen Blog den ich doch liebevoll hegen und pflegen muss. Des Weiteren habe ich jetzt ein YouTube Kanal eingerichtet.  Von hier soll auch im späteren Verlauf Traffic kommen. Dazu muss aber der Kanal richtig eingerichtet sein. Wie das geht erfahrt Ihr hier kostenlos.

[gpinpost]

Wie optimiere ich einen Artikel richtig

Also wie bekomme ich letztlich mehr Traffic auf meine Seite? Als erstes sollte man mit Google Analytics arbeiten. Die hier gewonnenen Erkenntnisse geben sehr viel Aufschluss über den Traffic.

Dennoch Achtung: Man sollte immer auf die Datenschutzrichtlinien achten. Wie nutz man eigentlich die Daten von >Google Analytics? Dies werde ich etwas eingehender Erklären, damit man auch die wichtigsten gewonnenen Daten richtig nutzen kann.

Hier sollte das primäre Ziel verfolgt werden. Viel Traffic heißt nicht zugleich viel Umsatz, sondern der Traffic sollte auch Qualifiziert sein.

Zunächst heißt es den Content zu optimieren

Maßgeblich ist der Content dafür Verantwortlich, ob eine Seite steht oder fällt. Die erste wichtige Statistik sind die einzelnen Webseitenaufrufe der eigenen Seite. Diese kann man unter folgen „Reiter“ abrufen.

„Verhalten > Webseite-Content > Alle Seiten“. Hier sind eine Menge aussagekräftige Daten vorhanden. In einem gewählten Zeitraum kann man sehen welche Artikel beliebt sind und welche nicht. So kann man zielgerichteter weitere Artikel zum Thema schreiben.

Im selben Reiter „Verhalten“ gibt es noch weitere interessante Analysen zu bewerten. Zum Beispiel die „Zielseiten“. Hier bekommt man eine Auflistung über die Seiten auf der die meisten Besucher gekommen sind.

Die Liste der Einstiegsseiten könnte man für eine Begrüßung und einer Liste weiterführender Artikel nutzen. Klickt man einer dieser Seiten, erhält man eine Liste mit den Keywords um hier noch zielgerichteter ansetzten zu können.

Auch die Ausstiegsseiten sind von hohem Interesse

Wieder unter dem Reiter „Verhalten“ finden wir die Ausstiegsseiten die uns sagen wo die meisten Besucher die Seite wieder verlassen. Hier könne Probleme festgestellt werden. Umso höher die Ausstiegszahl liegt, umso genauer sollte man sich diese Seite anschauen.

Um die Zahl der Ausstiege zu minimieren, sollte man etwas tun. Zum Beispiel wären Links zu anderen Artikel denkbar, um den Besucher weiter zu leiten, nämlich genau da hin wo die meisten Einstiege sind.

Keyword zur Optimierung nutzen

Unter „Akquisition > Keywords > Organisch“ lassen sich eine ganze Reihe von Keywords finden die bei Google eingegeben wurden. Hieraus kann man natürlich ableiten, welche Themen beliebt sind und welche nicht, was dazu führen sollte seine Artikel dahingehend zu optimieren. Auch neue Themen lassen sich hier ganz gut ermitteln.

Was geben die Leser in die eigene Suche ein?

Auch das kann man mit Google Analytics heraus finden. Dieses Features muss aber erst bei Google  werden. Diese vorliegenden Ergebnisse sind dann hinweise auf neue Artikel Ideen, da hier nach gesucht wird. Und umso häufiger nach einem Thema gesucht wird, umso interessanter ist diese Idee für einen neuen Artikel.

Hat man über diese Themen berichtet, ist dies ein Ansatzpunkt hier besser zu verlinken, um das Potential besser nutzen zu können.

Fazit: Google Analytics ist ein unverzichtbares Werkzeug um Content zu optimieren. Wichtige Hinweise für neue Artikel Ideen lassen sich hier ableiten.

2 Responses to Mein Projekt fängt an zu wachsen und der Traffic baut sich langsam auf

  1. […] Mein Projekt fängt an zu wachsen und der Traffic bau sich langsam auf […]

  2. […] Mein Projekt fängt an zu wachsen und der Traffic bau sich langsam auf […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen